Ashtanga Yoga

Problem

Sie sind erschöpft und kraftlos. Ohne Kaffee kommen Sie nicht über den Tag.. Ihr Nacken, Ihre Schultern oder Ihr Rücken ist des öfteren verspannt und fest. Eine Massage bringt eine Weile Linderung, doch nach einiger Zeit spüren Sie, wie die Spannungen wieder zunehmen.

Lösung

Mit Ashtanga Yoga bauen Sie schnell Kraft auf. Durch die 65 Yoga Posen werden Ihre Gelenke geschmeidiger. Durch den tiefen Atem, Ujjayi genannt, werden Spannungen im Nacken, in den Schultern und im Rücken abgebaut.

Was ist Ashtanga Yoga?

Das Ashtanga Yoga System ist eine ununterbrochene Linie von Lehrern, Weisen und Gurus, die Tausende von Jahren zurückgeht. Die letzten Lehrer sind Sri K. Pattabhi Jois, sein Enkel R.Sharath Jois und jeder Ashtanga Yoga Praktizierende. Diese direkte Weitergabe von Wissen von Lehrer zu Schüler wird als parampara bezeichnet und enthält beispiellose Weisheit.

Aufbau

Ashtanga bedeutet wörtlich „acht Teile“ und durch Üben jedes der Teile werden alle Unreinheiten in Körper und Geist zerstört. Die ersten vier Teile sind nach aussen orientiert und umfassen die verschiedenen Arten, wie wir uns in der Welt verhalten (die Yamas und Niyamas), die Kontrolle des Körpers durch Asanas (Posen) und die Kontrolle des Atems durch Pranayama. Die letzten vier Glieder folgen spontan nach vielen Jahren der Übung: Pratyahara (Sinnesrückzug), Dharana (Konzentration), Dhyana (Meditation) und Samadhi (Befreiung).

Serien

Die asanas, die Yoga Posen werden sehr dynamisch ausgeführt. Es gibt drei Serien von Asanas, die eine bestimmte Sequenz von genau zu befolgenden Posen enthalten. In der wichtigsten  ersten Serie, der Yoga Chikitsa, auch Yogatherapie genannt, gibt es 30 Posen.

Technik

Die Grundlage von Ashtanga Yoga ist der Atem mit bandhas, auch Energieschleusen genannt, Asana, Yoga Posen und Drsti, die Blickpunkte. Sich mit dem Atem oder dem vinyasa zu bewegen, ist zentral für die Praxis. In jeder Pose gibt es einen spezifischen Blick, der unter anderem dazu beiträgt, den Fokus in sich selbst zu konzentrieren und einen festen Geist zu kultivieren.

Stil

Man lernt traditionell Ashtanga-Yoga in Mysore Stil Klassen, in denen sich Schüler aller Stufen gleichzeitig zum Üben zusammenfinden, wobei jeder einzelne vom Lehrer individuell unterstützt wird. Mysore ist die Stadt in Indien, wo das Ashtanga Yoga Institut ist und wo R. Sharath Jois lehrt. ‚Mysore-Stil‘ ist eine Selbst-Übung, bei der die Posen vom Lehrer eins nach dem anderen gegeben werden, bis der Schüler eine Pose erreicht hat, die eine Herausforderung für ihn darstellt, in der er dann für eine Weile bleiben kann. Der Schüler erhält viel individuelle Aufmerksamkeit und Anpassung vom Lehrer und diese Bindung ist eine Säule der Praxis. Ashtanga Yoga Klassen finden in der Regel einmal in der Woche statt, wo sich alle Schüler treffen und vom Yoga Lehrer in jede Yoga Pose geführt wird..

Praxis

Pattabhi Jois sagte gern, dass jeder Ashtanga Yoga praktizieren könne: die Jungen, die Alten, die Kranken und die Schwachen. Die einzigen Menschen, die Ashtanga Yoga nicht praktizieren können, sind faule Menschen. Hingabe, Entschlossenheit, Disziplin und Hingabe sind erforderlich. Mit aufrichtiger Anstrengung und regelmässiger Praxis bringt Ashtanga Yoga den Körper und den Geist in einen Zustand des Friedens und der Stabilität. Dieser führt letztendlich zu mehr spiritueller Bewusstheit und Befreiung.
R

Yoga Lehrer BDY

Ein erfahrener AVASATA Yoga Lehrer erklärt Ihnen alle Yoga Posen. Er wird individuell für Sie alternative Yoga Posen finden, wenn Sie es brauchen.
R

Equipment

Alle Utensilien, wie Yoga Matte, Decken, Yoga Blöcke, Yoga Gurte und Blackroll Faszienroller liegen im AVASATA schon für Sie bereit.
R

Entspannung

Sie können schon 30 Minuten vor Ihrer Yoga Klasse in den Raum und sich frisch machen, gratis Osmose Wasser trinken oder einach nur entspannen.

Die Vorteile von Ashtanga Yoga

P

Kraftvolle Yoga Posen

Insgesamt 92 Yoga Posen bauen schnell Kraft auf, straffen das Bindegewebe und beleben die rumpfaufrichtende Muskulatur.
P

Dynamischer Ablauf

Zwei dynamische Variationen des Sonnengrusses wärmen den Körper auf und machen Gelenke und Muskeln geschmeidiger.
P

Abbau von Spannungen

Durch den tiefen Atem, Ujjayi genannt, werden Spannungen im Nacken, Schulterbereich und im unteren Rücken abgebaut.
  • Energieverbrauch 100%
  • Kraftaufbau 100%
  • Beweglichkeit 100%
  • Anzahl der Yoga Posen 100%

Die Resultate sind erstaunlich

Ihre Fähigkeit, die Bewegungsabläufe zu beherrschen, wird sich rasch verbessern. Die Muskulatur und die Sehnen entwickeln sich etwas langsamer. Ihre Kraft wird sich allerdings sehr schnell erhöhen, wenn Ihr Körper sich an die intensiven Ashtanga Yoga Posen gewöhnt hat. Nach circa sechs Wochen werden Sie sich großartig fühlen! Sobald sich Ihre Kraft verbessert hat, werden Sie erste Ergebnisse bei der Fettreduktion und der Definition Ihrer Muskulatur feststellen.
Ihr Geist wird zunehmend ruhiger, konzentrierter und gelassener. Die Stressbewältigung verbessert sich und Sie werden in Ihrem Alltag mehr Freude ausstrahlen. Haben Sie etwas Geduld. Ihre körperliche Fitness und Gelassenheit verbessern Sie nicht von heute auf morgen – es ist ein fortlaufender Prozess, der ein besonderer Teil Ihres Lebens werden wird. Nicht nur auf der Yoga Matte, sondern auch in Ihrem Beruf, mt Ihrer Familie und Ihren Freunden.

Ashtanga Surya Namasakar

Der Ashtanga Sonnengruss bereitet Sie körperlich und mental auf die Ashtanga Yoga Klasse vor.

Yoga Stand Posen

Fördern die körperliche Kraft und stärken das Gleichgewicht. Durch die Verbesserung des Gleichgewichtes wird auch der Geist ruhiger und entspannter.

Sitzende Yoga Posen

Die sitzenden Yoga Posen verbessern die Beweglichkeit und fördern die Konzentration.

Preise Yoga

Wählen Sie das Angebot, das am besten zu Ihnen passt. Die Yoga Klassen dauern 90 Minuten und alle Angebote sind Monatsverträge.

Was unsere Mitglieder sagen

Erfahren Sie es nicht von uns, lassen Sie unsere Yoga Mitglieder sprechen.

In Harmonie mit meiner Umwelt

Auf meine Ernährung im Sinne der Dosha-Lehre des Ayurveda zu achten, hat mir gezeigt, wie ich mit einfachen Mitteln etwas für meine Gesundheit und mein Wohlbefinden tun kann. Die Ernährungsberatung hat mir dabei geholfen, ein Verständnis für die Prinzipien der ayurvedischen Ernährungslehre zu entwickeln. Als vorwiegend mit dem Dosha Pitta verbundener Typ, habe ich zunächst nur für wenige Tage auf ein einziges „Lebensmittel“ – Kaffe – verzichtet, da ich selbst fand, dass ich zu viel Kaffee trank. Zunächst habe ich keine größeren Veränderungen festgestellt. Ein wenig ruhiger fühlte ich mich. Es fiel mir nicht schwer, zu verzichten, da ich wusste, dass es nur für eine kurze Zeit sein würde. Bald schon hatte ich die neue Gewohnheit angenommen und war erstaunt, wie mein Körper dann wieder reagierte, als ich meinen ersten Kaffee nach ca. zwei Wochen trank. Ich war außer mir, spührte, wie mein Puls sich erhöhte und war beunruhigt durch die Beschleunigung meiner Gedanken und Handlungen. Einen Kaffeeersatz zunächst mit Koffein, später ohne, gewöhte ich mir an. Bis ich sogar bemerkte, dass ich auch diesen nicht „brauche“, um beispielsweise morgens wach zu werden.

Immer noch spüre ich diesen aufputschenden Effekt jedes Mal, wenn ich mal wieder einen Kaffee geniesse. Doch ich habe es zu schätzen gelernt, die meiste Zeit bedachter und ruhiger zu sein und meine Entscheidungen mehr in Harmonie mit meinem Umfeld zu treffen. So ging es mir als energiegeladener und stets übersprühender Pitta-Typ auch mit Nahrungsmitteln wie Tomaten, Zwiebeln oder Knoblauch, die ich mittlerweile fast gänzlich von meinem Speisezettel gestrichen habe. Nur, wenn ich einmal Lust darauf habe oder wenn es sich nicht vermeiden lässt, weil ich zum Essen eingeladen bin oder ein Festtagsessen ohne entsprechende Gewürze oder Zutaten einfach nicht schmeckt, nehme ich sie von Zeit zu Zeit zu mir. Eine gute Tomatensauce schätzte ich beispielsweise schon immer. Dann spüre ich wieder in die aufputschenden Wirkungen dieser Nahrungsmittel hinein, und werde mir bewusst, wie sie auf mich und ich damit auf meine Umwelt wirken. Meine Frau hatte zunächst Bedenken, ob sie meine neue Ernährungsweise mittragen könne, doch mittlerweile hat sie die positiven Effekte der Umstellung kennen und schätzen gelernt. So achtet sie mittlerweile schon selbst darauf, dass, wenn sie kocht, sie beispielweise die Speisen nicht mehr so stark salzt, würzt oder Gemüsesorten vermeidet, die mein Dosha verstärken.Insgesamt fühle ich mich stabiler, was meine Neigung zu Erkältungen oder anderen Infekten betrifft. Nicht mehr so häufig sind empfindliches Zahnfleisch oder andere Hautenzündungen. Wesentlich verbessert hat sich zudem meine Neigung zum Aufbrausen, aggressivem Verhalten und ruhelosem Gedankenspiel. Sicher werde ich weiter mit den Empehlungen der Ayurvedaernährungslehre experimentieren, um festzustellen, wie Nahrungsmittel auf meinen Körper und meinen Geist wirken. Mein Ziel ist ein bewusster Umgang, ein Gespühr dafür zu entwickeln, was mein Körper und mein Geist im jeweiligen Moment braucht und was nicht. Philip John

Kunstvermittler

In Harmonie mit meiner Umwelt

Auf meine Ernährung im Sinne der Dosha-Lehre des Ayurveda zu achten, hat mir gezeigt, wie ich mit einfachen Mitteln etwas für meine Gesundheit und mein Wohlbefinden tun kann. Die Ernährungsberatung hat mir dabei geholfen, ein Verständnis für die Prinzipien der ayurvedischen Ernährungslehre zu entwickeln. Als vorwiegend mit dem Dosha Pitta verbundener Typ, habe ich zunächst nur für wenige Tage auf ein einziges „Lebensmittel“ – Kaffe – verzichtet, da ich selbst fand, dass ich zu viel Kaffee trank. Zunächst habe ich keine größeren Veränderungen festgestellt. Ein wenig ruhiger fühlte ich mich. Es fiel mir nicht schwer, zu verzichten, da ich wusste, dass es nur für eine kurze Zeit sein würde. Bald schon hatte ich die neue Gewohnheit angenommen und war erstaunt, wie mein Körper dann wieder reagierte, als ich meinen ersten Kaffee nach ca. zwei Wochen trank. Ich war außer mir, spührte, wie mein Puls sich erhöhte und war beunruhigt durch die Beschleunigung meiner Gedanken und Handlungen. Einen Kaffeeersatz zunächst mit Koffein, später ohne, gewöhte ich mir an. Bis ich sogar bemerkte, dass ich auch diesen nicht „brauche“, um beispielsweise morgens wach zu werden.

Immer noch spüre ich diesen aufputschenden Effekt jedes Mal, wenn ich mal wieder einen Kaffee geniesse. Doch ich habe es zu schätzen gelernt, die meiste Zeit bedachter und ruhiger zu sein und meine Entscheidungen mehr in Harmonie mit meinem Umfeld zu treffen. So ging es mir als energiegeladener und stets übersprühender Pitta-Typ auch mit Nahrungsmitteln wie Tomaten, Zwiebeln oder Knoblauch, die ich mittlerweile fast gänzlich von meinem Speisezettel gestrichen habe. Nur, wenn ich einmal Lust darauf habe oder wenn es sich nicht vermeiden lässt, weil ich zum Essen eingeladen bin oder ein Festtagsessen ohne entsprechende Gewürze oder Zutaten einfach nicht schmeckt, nehme ich sie von Zeit zu Zeit zu mir. Eine gute Tomatensauce schätzte ich beispielsweise schon immer. Dann spüre ich wieder in die aufputschenden Wirkungen dieser Nahrungsmittel hinein, und werde mir bewusst, wie sie auf mich und ich damit auf meine Umwelt wirken. Meine Frau hatte zunächst Bedenken, ob sie meine neue Ernährungsweise mittragen könne, doch mittlerweile hat sie die positiven Effekte der Umstellung kennen und schätzen gelernt. So achtet sie mittlerweile schon selbst darauf, dass, wenn sie kocht, sie beispielweise die Speisen nicht mehr so stark salzt, würzt oder Gemüsesorten vermeidet, die mein Dosha verstärken.Insgesamt fühle ich mich stabiler, was meine Neigung zu Erkältungen oder anderen Infekten betrifft. Nicht mehr so häufig sind empfindliches Zahnfleisch oder andere Hautenzündungen. Wesentlich verbessert hat sich zudem meine Neigung zum Aufbrausen, aggressivem Verhalten und ruhelosem Gedankenspiel. Sicher werde ich weiter mit den Empehlungen der Ayurvedaernährungslehre experimentieren, um festzustellen, wie Nahrungsmittel auf meinen Körper und meinen Geist wirken. Mein Ziel ist ein bewusster Umgang, ein Gespühr dafür zu entwickeln, was mein Körper und mein Geist im jeweiligen Moment braucht und was nicht. Philip John

Kunstvermittler

In Harmonie mit meiner Umwelt

Auf meine Ernährung im Sinne der Dosha-Lehre des Ayurveda zu achten, hat mir gezeigt, wie ich mit einfachen Mitteln etwas für meine Gesundheit und mein Wohlbefinden tun kann. Die Ernährungsberatung hat mir dabei geholfen, ein Verständnis für die Prinzipien der ayurvedischen Ernährungslehre zu entwickeln. Als vorwiegend mit dem Dosha Pitta verbundener Typ, habe ich zunächst nur für wenige Tage auf ein einziges „Lebensmittel“ – Kaffe – verzichtet, da ich selbst fand, dass ich zu viel Kaffee trank. Zunächst habe ich keine größeren Veränderungen festgestellt. Ein wenig ruhiger fühlte ich mich. Es fiel mir nicht schwer, zu verzichten, da ich wusste, dass es nur für eine kurze Zeit sein würde. Bald schon hatte ich die neue Gewohnheit angenommen und war erstaunt, wie mein Körper dann wieder reagierte, als ich meinen ersten Kaffee nach ca. zwei Wochen trank. Ich war außer mir, spührte, wie mein Puls sich erhöhte und war beunruhigt durch die Beschleunigung meiner Gedanken und Handlungen. Einen Kaffeeersatz zunächst mit Koffein, später ohne, gewöhte ich mir an. Bis ich sogar bemerkte, dass ich auch diesen nicht „brauche“, um beispielsweise morgens wach zu werden.

Immer noch spüre ich diesen aufputschenden Effekt jedes Mal, wenn ich mal wieder einen Kaffee geniesse. Doch ich habe es zu schätzen gelernt, die meiste Zeit bedachter und ruhiger zu sein und meine Entscheidungen mehr in Harmonie mit meinem Umfeld zu treffen. So ging es mir als energiegeladener und stets übersprühender Pitta-Typ auch mit Nahrungsmitteln wie Tomaten, Zwiebeln oder Knoblauch, die ich mittlerweile fast gänzlich von meinem Speisezettel gestrichen habe. Nur, wenn ich einmal Lust darauf habe oder wenn es sich nicht vermeiden lässt, weil ich zum Essen eingeladen bin oder ein Festtagsessen ohne entsprechende Gewürze oder Zutaten einfach nicht schmeckt, nehme ich sie von Zeit zu Zeit zu mir. Eine gute Tomatensauce schätzte ich beispielsweise schon immer. Dann spüre ich wieder in die aufputschenden Wirkungen dieser Nahrungsmittel hinein, und werde mir bewusst, wie sie auf mich und ich damit auf meine Umwelt wirken. Meine Frau hatte zunächst Bedenken, ob sie meine neue Ernährungsweise mittragen könne, doch mittlerweile hat sie die positiven Effekte der Umstellung kennen und schätzen gelernt. So achtet sie mittlerweile schon selbst darauf, dass, wenn sie kocht, sie beispielweise die Speisen nicht mehr so stark salzt, würzt oder Gemüsesorten vermeidet, die mein Dosha verstärken.Insgesamt fühle ich mich stabiler, was meine Neigung zu Erkältungen oder anderen Infekten betrifft. Nicht mehr so häufig sind empfindliches Zahnfleisch oder andere Hautenzündungen. Wesentlich verbessert hat sich zudem meine Neigung zum Aufbrausen, aggressivem Verhalten und ruhelosem Gedankenspiel. Sicher werde ich weiter mit den Empehlungen der Ayurvedaernährungslehre experimentieren, um festzustellen, wie Nahrungsmittel auf meinen Körper und meinen Geist wirken. Mein Ziel ist ein bewusster Umgang, ein Gespühr dafür zu entwickeln, was mein Körper und mein Geist im jeweiligen Moment braucht und was nicht. Philip John

Kunstvermittler

Oft gestellte Fragen

Für wen geeignet?
Wenn Sie gerne ins Schwitzen kommen und einen durchtrainierten, schlanken Körper mögen, könnte das ihr Yoga Stil sein.
VORAUSSETZUNGEN
Körperlich gesunde Menschen, die die Herausforderung lieben.
Beachten Sie!
Bei Knieproblemen lassen Sie sich von Ihrem Ashtanga Yoga Lehrer alternative Yoga Posen zeigen. Dann können Sie mit Ashtanga Yoga sogar die Muskeln um Ihr Kniegelenk wieder aufbauen und damit Ihr Gelenk stärken.
Welche Serie wird angeleitet?
Im AVASATA wird die erste Ashtanga Yoga Serie unterrichtet. Sie brauchen sich keine Abfolge zu merken. Ihr Ashtanga Yoga Lehrer führt Sie fliessend von einer Yoga Pose in die nächste.
Wie lange dauert eine Ashtanga Yoga Klasse?
Nehmen Sie sich bitte für Ihre wöchentliche  Ashtanga Yoga Klasse 90 Minuten Zeit.
Wann gibt es Ashtanga Yoga Klassen?
Jeden Donnerstag zweimal: um 8:00 und um 19 Uhr. Schon 20 Minuten früher können Sie im AVASATA Yoga Raum meditieren oder einfach nur entspannen.
Intensität
Mittel bis hochintensiv.
ENERGIEVERBRAUCH
Bis zu 560 Kilokalorien.
WAS MUSS ICH MITBRINGEN?
Bequeme Sportkleidung, eine leere Flasche (diese können Sie gratis mit Osmose Wasser im AVASATA auffüllen), ein Handtuch und die richtige Einstellung. Wir liefern den Rest.
ASHTANGA YOGA - WIE OFT?
Optimal ist es, wenn Sie an Yoga 2-3 mal pro Woche teilnehmen. Am besten Sie kombinieren Ashtanga Yoga mit Rücken Yoga, Männer Yoga oder Blackroll Faszien Yoga. Aber auch bei einer Yoga Klasse pro Woche werden Sie schnell positive Resultate spüren.

Google Bewertungen

Philipp John
Philipp John
08:11 27 Jun 18
Seit drei Jahren bin ich bei Juri im AVASATA-Studio in Potsdam. Es liegt zentral, ist sehr sauber und mit Sinn für Ästhetik eingerichtet. Juri Dischinger verkörpert das Yoga auf eine authentische Weise und bleibt stets geduldig mit allen Schülern, Anfängern und Fortgeschrittenen. Die Übungen werden angemessen erklärt, sodass man immer auch etwas neues über Yoga, Körperbau und -funktion lernt. Auch in Fragen des Ayurveda kann man sich immer an ihn wenden. Für mich ist es eine Oase, wie Kurzurlaub aus dem Alltag. Weiterempfehlung ohne wenn und aber!
Tina Swierczynski
Tina Swierczynski
09:04 06 May 18
Danke Juri für die super Yoga Stunden. Nach einer anstrengenden Woche genau das richtige ☺ Deine Tipps sind wirklich prima, alle Daumen hoch!
Anne Litvin
Anne Litvin
19:35 08 Jul 17
Ich bin seit zwei Jahren Mitglied bei Juri im Studio und werde hier sicher auch bleiben. Wer bei einem richtigen Yogalehrer lernen möchte statt im Fitnessstudio oder bei jemandem, der mal zwei Wochen in Indien war, ist hier richtig aufgehoben. Man fühlt sich sehr wohl und kann auch als Anfänger gut einsteigen. Es wird nicht einfach das gleiche Programm abgespult, sondern auf jeden einzelnen eingegangen. Eine gute Abwechslung von dynamischen Übungen, verschiedenen Stellungen und Atemübungen. Ich bin gar nicht so der esoterische Typ aber ich habe gemerkt, dass ich mich nach jeder Yogastunde fit und ausgeglichen fühle und es mir im Alltag sehr gut tut.
Antje Groth
Antje Groth
07:22 14 Jul 17
Juri ist der beste Yogalehrer, den ich kenne. Er verfügt über super gutes Wissen und geht auf jeden einzelnen Teilnehmer gut ein. Ich möchte die Yogaklasse nicht mehr missen. DAs Ambiente ist sehr angenehm.
Yoga Forever
Yoga Forever
08:10 30 Jun 17
hab ein paar Studios in Potsdam ausprobiert, die Klasse hier war auch ganz o.k., allerdings hat mich der wirklich starke Geruch nach Kanalisation bzw. Toilette in diesem Studio gestört. Der Kursleiter meinte zwar, das wäre von einem eingemieteten Kurs am Vorabend und sonst nicht, aber es hat mich doch abgeschreckt. Ansonsten nett, geringe Teilnehmerzahl, dadurch hat man viel Platz.
Next Reviews

Interessiert? Buchen Sie eine Probeklasse Yoga gratis.